Image Alt

News

Wichtige Urteile aus Hannover

LAG Niedersachsen, Urteil vom 21.3.2019 – 13 Sa 371/18:
Keine kündigungsrelevante Pflichtverletzung liegt vor, wenn Medien über ein außerdienstliches Fehlverhalten des Arbeitnehmers (zB öffentliche Zurschaustellung rechtsradikaler Gesinnung) berichten und dabei auch der Name des Arbeitgebers genannt wird, wenn dies für den Arbeitnehmer nicht vorhersehbar war.
Näheres: Spielberger ArbRAktuell 2019, 338

LAG Niedersachsen, Urteil vom 27.2.2019 – 2 Sa 244/18:
Die in einem Formulararbeitsvertrag als Allgemeine Geschäftsbedingung enthaltene Ausschlussfrist von drei Monaten für „alle Ansprüche aus dem Arbeitsverhältnis“ erfasst neben vertraglichen Schadensersatzansprüchen auch Ansprüche des Arbeitgebers gegen den Arbeitnehmer wegen Haftung aus vorsätzlicher Pflichtverletzung (entgegen BAG, NZA 2013, 1265).
Näheres: NZA-RR 2019, 465

LAG Niedersachsen, Beschluss vom 22.10.2018 – 12 TaBV 23/18:
Zur effektiven Wahrnehmung seiner Überwachungsrechte aus § 80 Abs. 1 Nr. 1 BetrVG istder Betriebsrat gemäß § 80 Abs. 2 Satz 2 Halbsatz 2 BetrVG berechtigt, in die nichtanonymisierten Listen über die Bruttolöhne und -gehälter Einblick zu nehmen.
Näheres: Schindele ArbRAktuell 2019, 51

LAG Niedersachsen, Urteil vom 14.3.2019 – 5 Sa 822/18:
Ein im Privathaushalt des Arbeitgebers beschäftigter Arbeitnehmer genießt nicht den durch das Kündigungsschutzgesetz vermittelten allgemeinen Kündigungsschutz.
Näheres: NZA-RR 2019, 362

Kanzlei-News

Am 16.01.2020 hat Dr. Stefan Kramer im Rahmen einer Veranstaltung der Landvolkdienste GmbH im Bildungszentrum DEULA , Nienburg, zur Gestaltung des Arbeitsvertrages referiert. Bei Interesse an diesem Thema können weitere Informationen per e-mail an kramer@anwalt-kramer.de angefordert werden.

Am 18.10.2019 ist das von Dr. Stefan Kramer herausgegebene und mitverfasste Handbuch „IT-Arbeitsrecht Digitalisierte Unternehmen: Herausforderungen und Lösungen“ in 2. Auflage im Verlag C. H. Beck erschienen. Näheres: beckshop.de

Oktober 2019: Nach dem nationalen Arbeitsrechts-Ranking im JUVE Handbuch 2019/2020 gehört Dr. Kramer zu den oft empfohlenen Anwälten mit dem Hinweis auf dessen sehr vertiefte Kenntnis des Beschäftigtendatenschutzes und einer hohen Spezialisierung.